10. m4music mit 5000 Besuchern

Huck Finn machten das «Demo Of The Year»

(SMN) Vom 10. bis 12. Mai 2007 fand zum zehnten Mal das grosse Musik- und Branchentreffentreffen «m4music – Festival, Conference & Demotape Clinic» statt. Die Veranstaltung im Schiffbau & Moods Club in Zürich verzeichnete 5000 Besucher. Zahlreiche Workshops und Panels mit erstklassigen Referenten sowie die Ausstellermesse (Contact Lounge) sorgten für spannende Diskussionen. Auf den drei Festivalbühnen traten rund 40 Acts auf, davon über 30 aus der Schweiz. Höhepunkte im Musikprogramm waren am Freitagabend das Konzert der schottischen Band Mogwai sowie der Schweizer Bonaparte und Baze. Am Samstag brachten unter anderem TTC, Clueso und Modeselektor die Menge zum Toben. In der Demotape Clinic wurden die spannendsten Newcomerbands aus 620 Einsendungen präsentiert – und zum ersten Mal das «Demo Of The Year» verliehen, und zwar an die Gruppe Huck Finn aus Luzern.

«m4music hat einmal mehr Grenzen gesprengt: Newcomers trafen mit Profis, Romands und Deutschweizer mit Experten aus dem Ausland zusammen – ein intensiver und konzentrierter Austausch. Das mit Schweizer Acts gespickte Musikprogramm am Abend verlockte Publikum und Musikprofis dazu, neben den Konzerten ausländischer Perlen auch einheimische Bands zu geniessen. Sie wurden meist sehr positiv überrascht. Schweizer Musik braucht sich definitiv nicht zu verstecken», zieht Festivalleiter Philipp Schnyder Bilanz.

Im Mittelpunkt der Conference stand die digitale Revolution. Vor allem die Anekdoten der Manager-Legende Peter Jenner aus London beeindruckten. Jenner entdeckte Pink Floyd und managte Bands wie The Clash und T Rex. Aber auch Referenten wie Georg Stöckl (Head of Content Jamba!, Berlin), Tim Renner (CEO of Motor Entertainment GmbH, Berlin), René Renner (Label- und A&R-Director Grönland Records, London), Edwin Schroter (Managing Director PIAS Group Intern., Brüssel) oder Erin Zhu (Managerin Einstürzende Neubauten, Berlin) boten Diskussionen auf höchstem Niveau.

Im Anschluss an die beliebte und gut besuchte Demotape Clinic vergab der neue Hauptpartner 234 AG die 234MusicAwards an die Bands mit den besten Songs. In der Kategorie Pop ging die Auszeichnung an Huck Finn aus Luzern. Jesh aus Zürich gewann in der Kategorie Rock. Die Burgdorfer The Gamebois dominierten in der Kategorie Urban und die Zürcher The Passive Resistance gewannen den Electronic-Award. Die Band Huck Finn gewann mit ihrer Mischung aus Electronic und Gitarren ausserdem den von Migros-Kulturprozent und 234 AG verliehenen Hauptpreis «Demo Of The Year». Eine CD-Compilation mit den besten Songs der Demotape Clinic 2007 wird in Zusammenarbeit mit der Firma Adcom im Juni Wochen erscheinen.

Mehr: www.m4music.ch

 

 
Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Swiss Music News

Copyright © Swiss Music News