Bad News bei Good News: Chef geht, Nachfolge offen

André Béchir verlässt die von ihm gegründete Konzertagentur

(SMN) Die Schweizer Konzertagentur Good News verliert ihren Mitgründer und langjährigen Geschäftsführer – und hat keinen Nachfolger bereit. «Der Verwaltungstrat wusste seit zwei Jahren, dass ich zurücktreten werde und hat nichts für die Nachfolge unternommen», kritisiert Béchir in Medienberichten. Der heue 59jährige gehörte 1970 zu den Gründern von Good News, die heute jährlich 80 bis 100 Veranstaltungen mit 600 000 bis 800 000 Besuchern und einem Umsatz von 50 Mio. Franken organisiert, etwa jüngst das Madonna-Konzert.

Béchir hat seine Anteile bereits vor Jahren verkauft. Heute hält 52 Prozent des Aktienkapitals die Deutsche Entertainment AG (Deag), während Ringier mit 48 Prozent des Kapitals die Stimmenmehrheit hält. André Béchir will nun eine Pause einlegen, sich dem Privatleben widmen und Gedanken über die berufliche Zukunft machen. An der Suche nach einem Nachfolger wolle er sich nur beratend beteiligen, heisst es in einem Communiqué.

 

 
Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Swiss Music News

Copyright © Swiss Music News