RecRec Medien AG stellt CD-Vertrieb ein

Einige CH-Bands verlieren auch ihr Label

(SMN) Der grösste und angesehenste Schweizer Independent, die Zürcher RecRec Medien AG, gibt – geordnet – ein wichtiges Standbein auf: Ab Ende Juni 2008 wird der Vertrieb von CDs, DVDs und allen anderen physischen Ton- und Bildträgern eingestellt. Die Firma wird sich danach auf die Verwaltung von Musikrechten konzentrieren. «Der Markt ist für Tonträgervertriebe schon jetzt schlecht, aber es ist abzusehen, dass er in zwei Jahren noch schlechter sein wird. Wir sehen unsere Lösung als einen Weg, mit einem blauen Auge davonzukommen.», erklärte RecRec-Geschäftsführer Adrian Grass gegenüber der WoZ.

Für einige Schweizer Bands bedeutet dies den Verlust einer Labelbetreuung: Für jene Schweizer Künstler­Innen, deren CDs von RecRec Medien AG vertrieben oder sogar herausgegeben wurden, sie man daran, individuelle Lösungen ausarbeiten. Noch unkjlar sei, die Personalsituation, sieben Personen teilen sich 520 Stellenprozente.

Nicht von der Umstrukturierung betroffen ist der RecRec-Laden an der Rotwandstrasse in Zürich, der vom RecRec-Co-Gründer Veit F. Stauffer geführt wird.

 

 
Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Swiss Music News

Copyright © Swiss Music News