Fusion Square Garden

Neu - Nouveau - Novità

Mundart-Reggae

TBA

7/08



Die Berner Mundartreggae-Pioniere setzen auch diesmal auf HipHop, Reggae, viele Gäste und Mehrsprachigkeit. So vermischt Mauro Corchia – ganz der Secondo – Italienisch und Mundart zum einzigartigen Mix, der die eingewanderten Nachbarn aus dem Süden so sympathisch macht. Adri Angelucci - auch er gebürtiger Italiener – schielt dagegen eher nach Westen: Im Welschland aufgewachsen, ist seine Rap-Sprache Nummer eins die Französische.

Daneben sorgen verschiedene Featuregäste für Abwechslung im FSGschen Sprachmix. Mit Jaba, dem Leadsänger der Neuenburger Band „Moonraisers“ arbeiteten die Jungs mit einem Reggae-Pionier von ennet dem Röstigraben zusammen. Seine unverwechselbare Stimme bringt die Radiosingle „Babylon Style“ einen grossen Schritt näher zur Insel. Nino G., international bekannter Beatboxkönig und Rapper lässt seinen italienischen Rhymes und seine unverwechselbare Beatbox in „Corri“ erklingen und der Kapverdisch-Amerikanische Rapper Shun Danger bringt den US-Hip Hop auf den Track „Cosa Fai“ . Den Reigen der grossartigen Special Guests beendet der Berner Rapper Baze, der auf „Mini Droge“ dem Mundart Hip Hop zum verdienten Platz im Fusion Square Garden verhilft.

Übersicht Releases & Reviews

 

 

Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News