John Wolf Brennan

Momentum 2. The Law of Refraction

Jazz

Leo Records, LR296, Plainisphare

Der Klasse-Komponist und -Pianist hat sich diesmal mit drei erlesenen Musikern zusammengetan: Mit Gene Coleman, der Klarinettist und ‚Composer’ aus der kreativen Musikszene Chicagos (er wirkte schon bei Momentum 1 mit), mit dem zeitgenössischen Schweizer Cellisten Alfred Zimmerlin sowie dem ebenfalls aus der Schweiz stammenden Perkussionisten Christian Wolfarth. Das stilistisch nur schwer einzuordnende Werk des irisch-stämmigen Projektleiters und Piano-Präparierers John Wolf Brennan lebt von der Symbiose der Team-Mitglieder sowie von der wiederum gelungenen Kombination aus Improvisation und kompositorischen Vorgaben. «Momentum 2. The Law of Refraction» wurde - wie schon mehrere Vorgängeralben Brennans - in die Selection von Schweizer Radio International aufgenommen, die einer Art Swiss Grammy entspricht.

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News