Jochen Baldes Subnoder

The Moholo Songs

Jazz

Challenge, Double Moon

3/07



Der junge Zürcher Tenorsaxofonist, Alto- und Bassklarinettist Jochen Baldes hat bereits eine eigene musikalische Identität gefunden und zählt zu den interessantesten Vertretern seiner Instrumente hierzulande. Studiert hatte er an der Swiss Jazz School bei Andy Scherrer - und das hört man: kaum ein anderer Schweizer Saxofonist verfügt über einen dermassen schönen, ausdrucksstarken und intensiven ton wie Baldes. Nach diversen Veröffentlichungen mit anderen Projekten ist 1999 ein erstes eigenes Werk erschienen. 2003 dann das zweite eigene Album «subnoder osmotic jazz» auf dem renommierten deutschen Label yvp – eingespielt mit Adrian Frey (piano), Christoph Sprenger (bass) und Elmar Frey (drums). Für «The Moholo Songs» ist Michael Gassmann (Trompete) hinzugestossen. Das neue Album des Quintetts Jochen Baldes Subnoder ist bei deutschen Label Double Moon Records herauskommen.

Übersicht Releases & Reviews