Andi Loser

Bending rainbows

Pop, Rock

Turicaphon Music World, ES73758, www.andiloser.ch

4/09

 


Andi Loser darf bereits auf einige Jahre Erfahrung im Musikbusiness zurückblicken. Mit achtzehn Lenzen gründete der im St. Galler Rheintal Geborene seine erste Band, die Sessions Brothers. Die Band covert Songs aus den Sechzigern und Siebzigern und frönt dem Bluesrock. Nachzuhören ist das auf einer CD aus dem Jahre 1991. Zu dieser Zeit schreibt Andi Loser, damals hauptberuflich Lehrer, auch zwei Kindermusicals. Ende der Neunziger gründet er Blue Louis. Mit ihnen veröffentlicht Loser zwei Werke, eine Maxi (1999) und einen Longplayer (2002). 2003 zieht es Andi Loser nach Paris, wo er Songs für ein neues Album schreibt. Unter dem Namen Alan d. & the Poets erscheint im gleichen Jahr das Werk «Paris». Dazwischen und daneben liegen noch andere Projekte. Diese gesammelten Erfahrungen machen sich auf «Bending rainbows» bezahlt. Die zwölf Songs inklusive eines Bonustracks offerieren ausgereiften, süffig frischen, entspannten, gelegentlich nachdenklichen Piano basierenden Pop und Rock. Andi Loser will nicht die Welt in ihren Grundfesten erschüttern, er will sie erhellen, beglücken für einen Moment. Ein Lächeln, eine Gefühlsregung schenken. «Bending rainbows» tut mehr als dies! RPA  

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News